• Das Anliegen


    Der Großteil dieser Kurse findet in Kindergärten, Volksschulen und Pfarrämter statt. Die Zielgruppe beschränkt sich aber nicht auf die Kinder, sondern Eltern, Großeltern, Lehrer und Konsorten werden ebenso mit einbezogen. Franz legt sehr großen Wert darauf, eine generationenübergreifende Brauchtumspflege anzubieten und neben dem Arbeiten mit Holz sind auch Erzählungen und Geschichten aus seinem Leben ein Teil davon. Vor allem in der heutigen - von Technologie dominierten - Zeit ist es umso wichtiger, den Kindern eine Möglichkeit zu bieten, mit ihren Händen zu arbeiten und damit etwas zu erschaffen.

  • Der Ablauf


    Nachdem Termin und Veranstaltungsort festgelegt wurden, stellt Franz vor Ort die dafür nötigen Werkzeuge und Materialien zur Verfügung. Die Kinder arbeiten Großteils selbständig, mit Hilfe der Eltern und unter Anleitung von Franz und Bauplänen, an ihren Ratschen. Vielen macht das eigenständige Arbeiten mit den Werkzeugen besonders Spaß. Sein Ziel ist es, das Brauchtum Ratschen auf spielerische Art und Weise für die jüngeren Teilnehmer zugänglich zu machen. Die selbstgebauten Ratschen werden natürlich mit nach Hause genommen! Der Veranstalter erhält außerdem ein Exemplar von RRRATSCHEN als Dankeschön.

  • Einen Ratschenbaukurs veranstalten?


    Sollten Sie Interesse daran haben, einen Ratschenbaukurs zu veranstalten, kontaktieren Sie Franz Ederer per E-Mail.
    Er wird Ihnen eine Broschüre zukommen lassen, Sie über die Kosten und Voraussetzungen umfassend informieren und falls Sie sich dafür entscheiden, mit Ihnen gemeinsam, einen Termin festlegen.